uninteressantes Geschwafel einer unerhörten Philosophin

  Startseite
    Problemkinder
   
    Epik
    Zeitlupe
    Lyrik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   wo man mich noch findet
   wo man mich künstlerisch grüßen kann: Graphik-GB



http://myblog.de/mazia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Versuche einer Rettung aus nichtänderbaren Abgründen

Ein Brief an meine Cousine:


Liebste Cousine,

ich habe ein Anliegen, dass ich wohl besser nicht stellen sollte, es aber dennoch tue, weil ich ein so selbstsüchtiger, anstandsloser Mensch bin.
Um diese meine Charaktereigenschaft jedoch nicht ganz so böswillig heraushängen zu lassen, könnte ich mich a) auf deinen Kaputtseizustand nach einer anstrengenden Pragreise, b) auf das Verspätungsrisiko durch Stau etc., sowie c) einfach darauf berufen, dass du dich durch mein eigentliches Anliegen nicht beeinflussen lassen solltest, da du ja weißt, dass ich dich und Kai gern dabei gehabt hätte!(ich hoffe, daran kommt auch kein Zweifel auf!)
Weitere Vorrede durch Fakten:
Wir haben heut verkündet bekommen, dass ihr gegen 15Uhr aus Prag wiederkommen werdet. Die Wulkowfahrer wollen jedoch schon gegen 16Uhr losfahren - es könnte also knapp werden, wenn es das nicht schon ist.
Außerdem wollte ich, wie du weißt den Dummstiefel mitschleifen, hatte ihn jedoch bisher leider nur inoffiziell vorgemerkt und hab nun leider die Chance auf einen Vormerkplatz vertan. An dieser Angelegenheit hängt jedoch für mich der weitere Verlauf meiner Herbstferien, denn ohne dass der Dummstiefel mitkommt, gelange ich nicht nach Lübeck bzw. es wird sonst zu teuer.
Zum eigentlichen Problem
Es liegt nun an Euch, ob d. D. mitkommen kann oder nicht und, worum es mir vorrangig gehen sollte, wann wir das "Ob" oder "Ob nicht" erfahren werden. Denn, wie der Pfarrer mir sagte, hast du bis Freitag Bedenkzeit, weil du erst dann mit Sicherheit sagen kannst, ob deine Begleitung überhaupt frei bekommt und ja, ob du überhaupt Lust hast, nach Prag noch nach Wulkow zu fahren.
Ich könnte jetzt an dein Mitleid mit deiner kleinen dummen COusine appelieren, die schließlich die tolle Pragfahrt aus Geldmangel nicht mitgemacht hat und sich trotzdem einen tollen Urlaub erhofft, aber das ist selbst mir zu dumm und ich bitte dich lediglich darum, eventuell, wenn dein Interesse an Wulkow schon verloschen ist, gleich abzusagen oder aber auf deines Freundes Antwort zu warten. Also ich bitte dich eigentlich nur um eine Entscheidung, die du, falls sie negativ ausfällt, schonmal mitteilen könntest.

Lange Rede kurzer Sinn.
Ich frage dich blöderweise nach Sachen, die Schlechtes-Gewissen-Potenzial haben, also hab ich dabei selbst Gewissensbisse, denn ich habe nicht vor, dir Vorwürfe daraus zu machen, wenn du deinen Platz in Anspruch nehmen willst (was dein gutes Recht ist). Ich bitte nur um schnelle Klarheit in Punkto zerbrochene Ferienplanung, damit ich mir das Ärgern auf die Wochen bis dahin besser verteilen kann und nicht in Wulkow dann die Fresse ziehe (was nicht besonders zuträglich wäre, aber ich kenn mich ja).

Nachdem du jetzt also alles weißt und fast überhaupt nicht in irgendeiner Weise irgendwie beeinflusst bist
Schreib mir wenigstens mal, ob du in meiner Situation so eine unmoralische Anfrage getätigt hättest. (Obwohl die Anfrage ja nicht unmoralisch ist, nur das Anliegen dahinter oder so irgendwie)

Egal, wie du dich entscheidest, dies sollte ein Einblick in die Denkwelt deiner Cousine sein

Liebe Grüße

Mazia
18.9.06 16:17


Werbung


Bilanz

Was ich hätte tun sollen und können:
- Arbeitsamtbesuch um ein Berufsberatungsgespräch zu führen
- Probestudium in (z.B.) Erfurt
- Führerschein
- Bewerbungen schreiben
- nützliche Dinge wie Geldverdienen...

Was ich stattdessen tun werde:
- Drachensteigen
- Schwimmen
- Pizza essen
- DVD's mit eigenes Backgroundmusik rauf- und runterhören
- Kino gehen
- Fotografieren
- Zeichnen
- Sonnenuntergang bzw -Aufgang beobachten
- Spazieren gehen
- Lagerfeuer
- Frankfurter Buchmesse besuchen
- Kanufahren
- einen ganz bestimmten Berg suchen
- Schülervortrag vorbereiten (Kirchner)
- Essen kaufen gehen
- Möbel aussuchen gehen
- Autofahren üben
- mich dem Schwangerschaftsrisiko aussetzen



Bilanz?

Ich bin ein Zukunftsgefährder.
18.9.06 16:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung